Erntedankfest in Ulfa

Erntefest 2 bearbeitet 1000

Hier ist ein weiteres Bild vom
Erntefest in Ulfa.
Man beachte das lange Stroh, das an den Seiten des geschmückten Wagens herunterhängt. Das wäre heute gar nicht mehr möglich, denn das Korn wurde mittlerweile so gezüchtet, dass es nur einen kurzen Stängel hat. So ändern sich die Zeiten.

Ich liebe diese alten Fotos und freue mich immer, wenn ich welche bekomme.
Hier passt der Spruch: „Hab mein Wage vollgelade, voll mit jungen Mädchen“
Ulfa hatte schon immer hübsche Mädchen. Kein Wunder, dass die Burschen auswärtige Freier abwehren mussten. So erzählt man es sich auf jeden Fall.

Wenn man, wie ich, die meisten Leute auf dem Foto kennt, dann merkt man doch sein Alter. Aber jedes Alter hat auch seine schöne Seiten, gelle?

Erntefest in Ulfa

Erntefest 1 bearbeitet & ausgeshnitten 800Zum Vergrößern das Foto einfach anklicken

Erntefest in Ulfa
.
Ja, so etwas Schönes gab es. 🙂
Hoch oben auf dem Wagen, direkt unter einer Erntekrone, thronte die Erntekönigin.

Ich denke, dass der Umzug Anfang der 50er Jahre gewesen ist.
Man beachte die Straße 🙄 Aber davon ließen sich die Menschen nicht abhalten.
Das Haus links ist die „Alte Schule“.

Die schönsten Erinnerungen im Leben sind die,
die dir beim Nachdenken ein Lächeln schenken
. 😛
Verfasser unbekannt.

Anneroses Garten

Anneroses Garten P1050661Zum Vergrößern einfach die Bilder anklicken

Gestern und heute waren Gartenfreunde wieder in ihrem Eldorado. Es wurde gestaunt, gefachsimpelt, fotografiert, Kuchen gegessen, geplaudert und alte Bekannte begrüßt. Es war einfach nur ein gelungenes Event.Anneroses Garten P1050558
Auf der Eichelbrücke waren Mühlen-Miniaturen aufgebaut und im Eichelbach konnte man viele Modelle beim „Arbeiten“ beobachten. Annroses Garten P1050593Hergestellt und aufgebaut wurden sie von Manfred Egloff aus Ranstadt / Ober-Mockstadt.Annroses Garten P1050631
Das herrliche Wetter lockte hunderte Besucher in den Garten, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Annroses Garten P1050618Fleißige Hände verkauften Kuchen, Kaffe und Würstchen.Annroses Garten P1050574 Wem es draußen in der Sonne ein bisschen zu warm war, fand auch kühle Plätzchen oder konnte es sich in der Scheune bequem machen.Anneroses Garten P1050655 Besonders beliebt bei den Besuchern war der mit vielen Blumen üppig ausgestatte Hof.Annroses Garten P1050642 Dort ließ es sich bei strahlendem Sonnenschein wunderbar fachsimpeln. Ständig besetzt war auch die weich gepolsterte Bank direkt am Eichelbach. Anneroses Garten P1050577Um alles im Schröderschen Garten sehen zu können, muss man sich auch manchmal tief bücken, nach oben schauen oder kleine, liebevoll gestaltete Ecken betrachten.Anneroses Garten P1050566 Sehr begehrt bei den Besuchern ist auch der Strandkorb, der ebenfalls zu einem Päuschen einlädt.Anneroses Garten P1050611 Und was wäre der Garten ohne die tausende Tulpen und Narzissen? In diesem verzauberten Garten scheinen sogar rostige Hühner bunte Eier zu legen.Anneroses Garten P1050573 Annroses Garten P1050608Ich freue mich schon auf die Dahlienschau im Herbst.

Ein Freund ist jemand, der deinen kaputten Zaun übersieht,
aber die Blumen deines Gartens bewundert.
Wilhelm Raabe
1831 bis 1910

 

 

Frühling in Ulfa

Löwenzahn April 2015Zum Vergrößern einfach die Bilder anklicken.

So wunderschön blühte es heute in Ulfa. 🙂 Der Löwenzahn streckt seine leuchtend gelben Gesichter gen Himmel, das Wiesenschaumkraut zeigt seine filigranen Stängel und die Schlehen verwirren selbst die Bienen mit ihrer unerschöpflichen Fülle. Löwenzahn 3 April 2015

Das ist Frühling, wie ich ihn liebe. 🙂Löwenzahn 2 April 2015biene_0140

 

 

 

 

 

Frühling lässt sein blaues Band,
wieder flattern durch die Lüfte.
Süsse, wohlbekannte Düfte,
streifen ahnungsvoll das Land.
Veilchen träumen schon,
wollen balde kommen.
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist´s!
Dich hab ich vernommen!

Eduard Mörike
1804 bis 1875

Nutria oder lateinisch: Myocastor coypus

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Bernd Schröder hat mir die Fotos der putzigen Sumpfbiberdame zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür 🙂

Das Tier lebt am Eichelbach in Eichelsachsen und ist mittlerweile recht zutraulich geworden. Vor allem die Seniorin des Hauses Schröder scheint eine wahre „Nutria-Flüsterin“ zu sein und „unterhält“ sich gerne mit ihr.

Laut der Beschreibung von Bernd Schröder soll das Tierchen ca. 60 cm lang sein. Beeindruckend ist vor allem der ca. 30 cm lange und 3 cm dicke Schwanz, den man auf den Fotos aber leider nicht sehen kann.OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ursprünglich stammt die „Biberratte“ aus Südamerika. Na, da hat sie aber einen weiten Weg hinter sich. Aber wer will schon in Südamerika leben, wenn er die Möglichkeiten eines Eichelbaches hat 😉 OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hoffen wir, dass „Lieschen“ seinen Nachbarn noch recht lange Freude macht. Wer weiß, vielleicht führt es eines Tages auch seine Kinderschar vor.

Wasser ist zum Waschen da,
das meint selbst die „Nutria“.
Auch zum Fellchenputzen,
kann man es benutzen.
Wasser braucht man immerzu,
egal ob Biber oder Kuh
und auch die Feuerwehr,
benötigt Wasser sehr. 😀

 

Schulhausbau anno 1951

1951-1

64 Jahre ist es jetzt her, seit die Ulfaer „neue“ Schule erbaut wurde. Vielen Kindern wurde dort das Einmaleins, das Bruchrechnen, Erdkunde, Deutsch uvm. gelehrt.
Es gab Tränen bei Versagen und Lachen bei Erfolg. Es gab Herzklopfen vor schriftlichen Arbeiten, es wurde dort auch in bescheidenem Maße Sport getrieben, es wurden Handarbeiten gemacht, Diktate verfasst und an die Tafel geschrieben.

www.animaatjes.de Schule

„Nur“ eine Dorfschule? Und doch eine, die man sich für seine eigenen Kinder und Enkel wünscht. Eine Schule für kurze Beine und für kurze Wege.

Eine Schülerweisheit sagt:
Lieber sechs Stunden Schule als gar keinen Schlaf 😕

Narzissenfest in Anneroses Garten

Narzissenfest 2015

Endlich ist es wieder soweit.  😆 Ich freue mich schon sehr auf den frühlingshaften Garten von Annerose und Bernd Schröder in Eichelsachsen.
Wer ihn noch nicht kennt, sollte das schnell ändern, denn niemand geht enttäuscht nach Hause. Osterglocke unbeweglich blume-0339
Und wer es sich lieber bei Kaffee und hausgemachtem Kuchen gemütlich machen will, kann das auch tun. Dafür gibt es reichlich Platz in der urigen Scheune und auch im Garten. Wir sehen uns 😉