Zebrastreifen in Pompeji?

Pompeji, die versunkene und wieder auferstandene Stadt

Es ist einfach genial, wie modern man in Pompeji bereits
vor fast 2000 Jahren war. Dort wurden nämlich die Zebrastreifen
erfunden. 😉 An vielen Kreuzungen findet man sie.
Die dicken Steine stellten kein Hindernis dar, denn ein
Wagen konnte bequem durch die Lücken fahren.

Pompeji ist eine Reise wert 😎

P1040015 1024

Hörnchen aus der Weihnachtsbäckerei

P1080607 900

Abnehmen soll man nicht zwischen Weihnachten und Neujahr, sondern zwischen Neujahr und Weihnachten.
Darum darf man ruhig auch mal zu „Kalorienbomben“ greifen, wie z. B. diesen Hörnchen. Vor allem die Kinder lieben solche Leckereien, die in der ganzen Wohnung Krümel hinterlassen. 😉
Jedes Teil ist ein Unikat und wurde liebevoll von Hand, heiß aus dem „Eisen“, gerollt. Danach spürt man zwar seine Fingerspitzen kaum noch aber das nimmt man gerne in Kauf.  🙂 www.123gif.de Weihnachtsmann

Ich muss die Hörnchen mal nachzählen, dieser Nikolaus hier erscheint mir ganz schön „rund“ und er hat es sehr eilig fortzukommen….

 

Storch Adalbert erzählt


Heute habe ich in
alten Bildern gestöbert,
die Karin Bach als Kind gemalt hat.
Am besten hat mir natürlich dieses Bild gefallen.
Darauf ist nämlich
meine Familie zu sehen.

STP83030 ausgeschnitten 2
Sogar das alte Ulfaer „Spritzenhaus“ von früher ist darauf verewigt.

Dort bin ich zur Welt gekommen.
Damals wussten die Kinder wenigstens noch, woher die Babys kommen.
Heute erzählt man denen so einen Unsinn wie Schwangerschaft, Geburt usw.

Allerdings hat das moderne Zeitalter auch vor uns Störchen nicht halt gemacht.
Wir fischen schon längst keine Babys mehr aus den Teichen.
Damit ihr auf dem Laufenden seid, schaut euch einfach mal dieses Filmchen an:

https://www.youtube.com/watch?v=8G6tu5OajIE

Danach seid ihr wirklich „aufgeklärt“.
Pssst, nicht weitersagen, denn es handelt sich hierbei um ein
großes Storchengeheimnis.

Wahrscheinlich bekomme ich in den nächsten Tag einen neuen Lieferauftrag und darf
wieder ein Baby in eine nette Familie bringen. Wünscht mir gutes Wetter.

……und hier in diesem Buch könnt ihr auch von mir lesen 🙂

Klapperstörche lieben Zucker

Feuersalamander

Feuersalamander DSC03248_
Als mir Karl aus Idar Oberstein dieses wunderschöne Foto von einem Feuersalamander schickte, wusste ich noch nicht viel über die Art. Darum bin ich auf die Suche im Internet gegangen und „Herr Google“ hat mir interessante Informationen geliefert. Ein paar davon gebe ich hier weiter. Da die „Sammlung“ jedoch dermaßen umfangreich ist, halte ich mich etwas zurück und schreibe nur das Wesentliche über dieses, an weit zurückliegende Zeiten erinnernde Tier.

Kann der Feuersalamander Feuer löschen?

Mit dem, was ich bisher bereits selbst wusste, beginne ich. Das ist die Tatsache, dass man diese armen Tiere früher in Feuer warf, weil man der Meinung war, sie könnten einen Brand löschen. Der Haut des Salamanders schrieb man nicht nur todbringende Gifte zu, sondern eben auch die Gabe, unbeschadet durchs Feuer gehen zu können.
Meistens hält sich der Feuersalamander, der unter vielen anderen Namen bekannt ist, in Laub- und Mischwaldgebieten auf. Da er am liebsten bei Regenwetter und nachts aktiv ist, mag er es auch, wenn sein Revier nahe an naturnahe Bachläufe grenzt.

Etwas, was ich absolut noch nicht wusste ist die Tatsache, dass der „Regenmolch“, wie man ihn auch nennt, keine Eier legt, sondern weit entwickelte, kiementragende Larven ins Wasser setzt. Auch muss er sich in gewissen Abständen häuten, was eine anstrengende Angelegenheit ist. Es ist sogar schon vorgekommen, dass, besonders junge Salamander, von der eigenen Haut erstickt wurden, weil sie ihnen die Luft abgedrückt hat.

Europäische Amphibienarten haben eine Größe von ca. 34 cm und wiegen etwa 40 Gramm. In Gefangenschaft, ohne natürliche Feine, können sie recht alt werden. Man weiß von einem Exemplar, das im Bonner Museum König 50 Jahre alt geworden ist. Nachweislich hat man die Lebenserwartung dieser Tiere in freier Wildbahn auf 20 Jahre festgelegt.

Leider ist mir bisher noch nie ein Feuersalamander begegnet. Das liegt wahrscheinlich aber auch an der Tatsache, dass ich weder nachts im Wald bin, noch am Bach wohne und abends lieber zu Hause bleibe. Zum Glück gibt es aber liebe Menschen, die mich durch ihre Fotos erfreuen. Danke, lieber Karl 🙂

 

 

Holzstapel

Holzstapel 1000
Nur ein Holzstapel?!

Ich habe mir heute einmal Gedanken über diesen Holzstapel gemacht.
Zuerst ist mir aufgefallen, wie viel Arbeit es bereitet haben muss, bis er Schicht für Schicht so akkurat aufgesetzt war.
Ich könnte mir vorstellen, dass dem Besitzer nicht nur warm ums Herz wird, wenn er sein Werk betrachtet. Vor allem seine Stube wird im Winter gemütlich warm sein und dafür lohnt sich die Mühe.

Wie viele Jahre hat es gedauert, bis das Holz geerntet werden konnte! Ein Mensch hat ein kleines Bäumchen gepflanzt. Vielleicht musste er es am Anfang bewässern, hat es vielleicht vor Wildbiss geschützt und vom Unkraut befreit. Im Laufe der Jahre wurde ein ansehnlicher Baum daraus. Irgendwann machte die Säge seinem Leben ein jähes Ende. www.gif-paradies.de SägeAuch dazu gehörten fleißige Hände. Es folgten Abtransport, Lagerung, sägen und dann das mühevolle Aufsetzen. Ich finde, dass so ein kleines Kunstwerk auch mal im Mittelpunkt stehen darf, oder?

Man kann ohne Liebe Holz hacken, Ziegel formen, Eisen schmieden, aber mit Menschen kann man nicht ohne Liebe umgehen.
Lew (Leo) Nikolajewitsch Tolstoi
==================================================================
Animierte gif:
http://www.gif-paradies.de/

 

 

Licher Bier – mitten im Herzen von Anneroses Garten


OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So lustige Ideen kommen von Bernd und Annerose Schröder. Ihrer „Blechbüchsen-Armee“ haben sie weitere Kunstwerke hinzugefügt. Danke, dass ich eure wunderschönen Kreationen hier in meinem Blogg zeigen darf. 🙂

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Hübsche Hingucker!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Genial!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Selbst eine verrostete Blechdose hat in diesem Arrangement  noch Charme.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Dachwurz fühlen sich in ihrem neuen „Wohnzimmer“ wohl.

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

So witzig kann man Abfall verarbeiten.