Hübsche Bänke in der Natur, im Garten und im Park

Exif_JPEG_PICTURE
Wenn ich an einem herrlichen Aussichtspunkt am Waldesrand stehe, dann genieße ich es, mich einen Moment setzen zu können. Ich denke darüber nach, wer die Bank wohl aufgestellt hat und bin dankbar. So eine Bank läuft nämlich nicht von alleine an ihren Platz. Schön, dass es Menschen gibt, die sich Mühe machen und sogar Geld investieren. Manchmal sind es Vereine und natürlich auch die Gemeinde, die für Ruheoasen in der Natur sorgen. Auch in Parks oder auf dem Friedhof finde ich Sitzgelegenheiten, über die ich mich freue.
Genauso vielfältig wie die Standorte sind auch die Formen der Bänke. In einem Garten zeigen sie die Vorlieben der Gartenbesitzer, im Wald begegnen mir oft verwitterte Ruheplätze, die schon eins geworden sind mit der Natur.
Und die schöne Designerbank, die hier abgebildet ist, fand ich in Gießen auf der Landesgartenschau.Parkbank Gartenbank P1020551 1280

Mit ist die Gartenbank so wichtig, dass ich sogar ein kleines Gedicht über sie geschrieben habe. Wer es lesen und noch ein paar weitere Bilder betrachten möchte, kann das hier gerne tun:
http://karin-bach.de/contents/showContent/258

Ein unbekannter Verfasser hat gesagt:
Des Teufels liebstes Möbelstück ist die lange Bank.
Ob er recht hat?

 

Totensonntag

Ober Florstadt P1010877 (3)

 

Friedrich Wilhelm III. von Preußen ist es zu verdanken, dass es in Deutschland und in der Schweiz den Totensonntag gibt.
Am letzten Sonntag vor dem ersten Advent gedenken die evangelischen Christen ihrer Verstorbenen. P1010532 1000

Es ist ein Tag, an dem man die Gräber besucht, Blumen niederlegt und Erinnerungen nachhängt.
Schon lange vorher werden die Gräber liebevoll geschmückt und für den Winter vorbereitet.
Ich muss hier gar nicht viel schreiben. Jeder hat zu diesem Tag seine eigenen Gedanken, jeder geht anders damit um.P1040916 1000

Das Schönste, das ein Mensch hinterlassen kann, ist ein Lächeln im Gesicht derjenigen, die an ihn denken.de.bestgraph.com  croix-15

 

Volkstrauertag

P1020860 mit Rahmen
Der  Volkstrauertag geht uns alle an. Egal ob wir jung oder alt sind.

In jedem Jahr gedenken wir all der Menschen, die in einem unsinnigen und grausamen Krieg ihr Leben lassen mussten. Auch in Ulfa sind die gefallenen Soldaten nicht vergessen. Und das ist gut so!

P1010215 mit Rahmen

Es ist furchtbar, dass immer noch in vielen Teilen der Welt die Waffen regieren und vor allem die Kinder leiden müssen.

P1020859 mit Rahmen

Der amerikanische Autor und Historiker Carl Sandburg hat gesagt:
Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin……
Für mich wäre das eine wunderbare Vorstellung.

www.gif-paradies.de  Rose

 

 

 

Friedhof in Nidda Bad Salzhausen

Zurzeit ist es sommerlich heiß und man hört gar manches Stöhnen wegen der hohen Temperaturen. Ich kann ein kühles, angenehmes und auch ruhiges Plätzchen empfehlen. Es ist der Waldfriedhof in Nidda Bad Salzhausen.
Alte Bäume umrahmen die Gräber, spenden Schatten, rauschen leise im Sommerwind und schenken Abkühlung.
Wer sich gerne mehr anschauen möchte, sollte unbedingt das kleine hessische Badestädtchen und den dazu gehörenden Friedhof besuchen. Es lohnt sich wirklich.
Wem das nicht möglich ist, kann zumindest hier schon mal reinschnuppern:
http://www.karin-bach.de/contents/showContent/337

P1040937 800

Kirche in Geiß-Nidda….

 

Kirche in Geiß-Nidda
Baugeschichte und -schmuck

Die Kirche zu Geiß-Nidda wird urkundlich 1234 zum ersten Mal erwähnt. Zwei Jahre zuvor taucht der Name des Patrons Nikolaus in einer Votiv-Schrift im Zusammenhang mit Elisabeth von Thüringen auf, deren Verfahren zur Heiligsprechung im Gange war. Die Kirche wurde 1234 vom Kloster Fulda als Besitz beansprucht, 1336 vom BistumMainz verwaltet und gehört seit Einführung der Reformation 1527 im Landgrafentum Hessen zur Evangelischen Kirche. Sie gehört nicht nur zu den wenigen gotischen Kirchen in Oberhessen, sondern ist für eine Dorfkirche außergewöhnlich aufwändig gestaltet.

Warum dies so ist, darüber konnte bislang keine Antwort gefunden werden. Bei der Renovierung 1993 wurde versucht, die gotischen Elemente, die durch spätere Einbauten (Emporen, Kanzel) an Wirkung verloren hatten, wieder zur Geltung zu bringen – auch durch das Wagnis der Farbgebung. Die Kirche in Geiß-Nidda entstand in neun Bauphasen und wurde mehrfach renoviert. Ferner sollte man sich gelegentlich die G A L E R I E einmal in Ruhe ansehen.

Kirche in Geiß-Nidda Wetteraukreis Oberhessen Deutschland       www.gifsmania.de   Kirche in Geiß-Nidda Wetteraukreis Oberhessen Deutschland

Das Gebet ist die Tür aus dem Gefängnis unserer Sorge.
Helmut Gollwitzer